Schulwechsel Klasse 5

Informationen zur Schulwahl

Der Übergang von einer Schulart in eine andere ist für die Entwicklung eines jungen Menschen von so weittragender Bedeutung, dass er mit aller Behutsamkeit und Sorgfalt vorbereitet und vollzogen werden muss. Eltern stehen vor der Frage, welche weiterführende Schule für das eigene Kind am besten geeignet ist. Dass Eltern in dieser Phase nicht allein gelassen werden dürfen mit ihren Überlegungen zur Frage des Übergangs, liegt auf der Hand. Mit Informationsveranstaltungen zum Bildungsgang und zu den Erziehungszielen der Schulform Gymnasium möchte das Städtische Gymnasium seiner Verantwortung als Berater beim Schulwechsel gerecht werden.

Alle interessierten Eltern der Schülerinnen und Schüler in den 4.Grundschulklassen werden zu Beginn des Jahres zu einem Informationsabend am eingeladen. Schulleiterin Dr. Anne Giebel  stellt den Bildungsgang und die Laufbahnmöglichkeiten am Gymnasium vor, präsentiert das Schulprogramm des Städtischen Gymnasiums, berichtet über besondere Aktivitäten im mathematisch/naturwissenschaftlichen und im musisch/künstlerischen Bereich sowie im Bereich Literatur und erläutert die Förderkonzepte zur Behebung von Leistungsdefiziten und zur Unterstützung besonderer Begabungen und Interessen. Weiterhin thematisiert werden die Projekte. Hausaufgabenbetreuung und Übermittagsbetreuung sowie Organisatorisches zum Übergang in das Gymnasium.

Im Anschluss an die ca. einstündige Präsentation der Informationen besteht noch hinreichend Gelegenheit zu weitergehenden Diskussionen, Anregungen und besonderen Fragen. Außerdem halten die Organisatoren neben einer Informationsbroschüre auch eine Checkliste bereit, die Eltern über die Beratung der Schulen hinaus Hilfen bei der Schulwahl geben soll.

Das folgende "Anforderungsprofil" mag als erste Orientierung dienen:

Anforderungsprofil für die Schulform Gymnasium

1. Grundeinstellungen

  • Zeigt sich Ihr Kind interessiert an neuen Dingen?
  • Stellt es von sich aus Fragen?
  • Kann Ihr Kind mit Misserfolgen umgehen, Kritik annehmen und aus Fehlern lernen?

2. Arbeits- und Lernverhalten

  • Ist Ihr Kind in der Lage, sich mindestens über einen Zeitraum von 20 Minuten konzentriert seinen Aufgaben zu widmen und dabei zielstrebig und sorgfältig zu arbeiten?
  • Erledigt es seine Hausaufgaben zuverlässig?

3. Lernfähigkeiten

  • Zeigt Ihr Kind in den Grundfächern im Allgemeinen gute Leistungen?
  • Ist Ihr Kind in der Lage, die in den Hausaufgaben gestellten Fragen und Aufgaben selbstständig zu erfassen und zu bearbeiten?
  • Kann Ihr Kind in der Schule Gelerntes auf die Hausaufgaben übertragen?
  • Werden die Grundrechenarten und die bisher erlernte Rechtschreibung sicher beherrscht?
  • Kann Ihr Kind sinnerfassend flüssig lesen und Erlebtes, Gehörtes oder Gelesenes sinnvoll geordnet wiedergeben?

4. Sozialverhalten

  • Ist Ihr Kind bereit und fähig, gemeinsam mit anderen an einer Aufgabe zu arbeiten?
  • Kann es Vereinbarungen und Regeln einhalten?

 




Termine »