Studienfahrt Barcelona 2017



vom 03.12.2017 00:00

Studienfahrt der Mathematik- und Geographie-Leistungskurse nach Barcelona

 

Der Mathematik- und der Erdkundeleistungskurs der Jahrgangsstufe Q2 des Städtischen Gymnasiums Ahlen erkundeten im Rahmen ihrer Studienfahrt Barcelona. Die Vorfreude überstrahlte die Strapazen der Busanreise und Barcelona empfing die Gruppe mit sehr angenehmen Temperaturen und Sonne, so dass eine Erkundungstour Richtung Placa de Catalunya, La Rambla und dem Stadtstrand im Viertel La Barceloneta einen ersten Überblick vermitteln konnte.

 

Am nächsten Morgen startete eine ausgiebige Stadtrundfahrt, u.a. mit Zwischenstopps am Park Güell, der Sagrada Familia und dem Montjuic, von dem man einer wunderbare Aussicht aufs Meer, die Stadt und den Hafen hatte, auf dem Programm.

Der Dienstag stand im Zeichen eines Ganztagesausflugs ins Umland zum Kloster Montserrat und zur bekannten Sektkellerei Freixenet. Die beeindruckenden zerklüfteten Berge in denen das Kloster liegt, waren schon von weitem zusehen und die beiden Geographielehrer Sebastian Wollmann und Markus Mähler waren in Ihrem Element. Die Chemikerin Cordula Uhlenberg erläuterte die Prozesse, die zur Entstehung dieser besonderen Felsformationen führten. Die Geschichte der in Deutschland sehr bekannten Firma Freixenet und der Herstellungsprozess von Wein und Schaumwein im Anbaugebiet Penèdes wurde von der Gruppe während einer deutschsprachigen Führung mit Interesse verfolgt. Zurück in Barcelona wurde die Gruppe Zeuge der katalonischen Unabhängigkeitsbestrebungen; die Demonstrationen liefen aber zum Glück friedlich ab.

 

Der Mittwoch begann mit einer Fahrt in das ca. 60 Minuten entfernte Figueres, der Heimatstadt des berühmten Künstlers Salvador Dali. Aufgrund der surrealistischen, zum Teil etwas gewöhnungsbedürftigen Werke, fielen die Bewertungen ambivalent aus. Nach dem Museumsbesuch brachte der Bus die Gruppe nach Girona. Für alle „Game of Thrones“-Fans war dies ein absolutes Highlight, da in der mittelalterlichen Stadt Außenaufnahmen für die Serie gemacht wurden. Im Rahmen eines Rundgangs erkundeten die Ahlener die alten Stadtmauern, die Kathedrale oder ließen sich auf der, aus der HBO-Serie bekannten, Treppe ablichten. Zurück in Barcelona ging es dann für alle Fußballbegeisterten ins legendäre Camp Nou zum Champions League- Spiel des FC Barcelona gegen Olympiakos Piräus. Der FC Barcelona gewann das Spiel in strömenden Regen mit 3:1, wobei Lionel Messi ein wunderschönes Freistoßtor schoss.

 

Am Donnerstag durfte die Stadt auf eigene Faust erkundet werden. Die Markthalle „la Boqueria“, eine Empfehlung der begleitenden Biologiekollegin Kim Sommer, die auch in Barcelona studiert hat, oder die berühmte Sagrada Familia waren beliebte Ziele, kulinarisch untermalt von der Vielfalt der spanischen Tapas.

 

Am Tag der Abreise wurde der Parc de la Ciutadella gemeinsam besucht und anschließend gab es noch etwas Zeit zur freien Verfügung; schließlich sollten noch einige Souvenirs für die Daheimgebliebenen erstanden werden. Barcelona war eine Reise wert und aus dem mittlerweile winterlichen Ahlen blicken wir mit etwas Wehmut zurück.

 

                                                                                                                                             CV


Kategorie: Mathematik




Termine »