Mellaufahrt 2018



vom 05.03.2018 00:00

Auf Skiern und Snowboards die Pisten erkunden

 Jahrgangsstufe EF des Städtischen Gymnasiums Ahlen in Mellau

 

Die derzeit auch im Münsterland „arktischen“ Temperaturen“ wecken bei vielen SchülerInnen des Städtischen Gymnasiums schöne Erinnerungen an die Mellaufahrt 2018.

Ab in den Schnee ging es für 35 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe EF des Städtischen Gymnasiums Ahlen, die jetzt im Februar acht unvergesslich schöne Tage im ehemaligen Schullandheim des Kreises Warendorf im österreichischen Mellau verbrachten.

 Wie schon in den vergangen Jahren, so war auch dieses Mal wieder das von der Fachschaft Sport der Schule organisierte Skiprojekt eine rundum gelungene Veranstaltung. Begleitet von den Sportlehrern Daniel Felgner, Michael Kuhnhold und Martin Stoffers machten sich Ski – und Snowboardfahrer aus Ahlen auf den Weg in das tolle Skigebiet Mellau – Damüls im Bregenzer Wald.

Selbstverständlich gehörten auch dieses Jahr wieder die „5 Sterne Köchinnen“ Anne Hasslake und Elke Keller aus Ennigerloh mit zum Team, die nach jedem langen Skitag gewohnt souverän die stets hungrigen Exkursionsteilnehmer mit liebevoll zubereitetem Essen verwöhnten.

Nach der Ankunft in Mellau und dem Einräumen der Zimmer ging es am nächsten Tag sofort „vollgas“ los. Mit vor Ort geliehenen Ausrüstungen stürmten die Ski – und Snowboard-anfänger voller Elan den „Hasenhang“ um dort in die hohe Kunst der jeweiligen Disziplin eingewiesen zu werden. Die Fortgeschrittenen machten sich direkt mit der Gondel auf den Weg um die höher gelegenen Pisten des Skigebietes zu erkunden und an ihren Fahrkünsten zu feilen. Zur Mittagszeit trafen sich dann alle Gruppen fast täglich zu einer gemeinsamen Mittagspause an der Roßstelle, wo es immer viel u.a. von originellen Stürzen und sensationellen Lernfortschritten zu erzählen gab. Tagsüber wurde auf der Piste fleißig gecurved, Schnee gepflügt und gefilmt, abends dann konnten die schönsten Fahraktionen in den allseits beliebten Videosessions in Slow Motion bestaunt und analysiert werden. Besonderes Highlight war natürlich wieder das große Slalomrennen am Tag vor der Heim-reise, wo alle Teilnehmer ihr Können unter Beweis stellen konnten.  

Die erste wichtige tägliche Pflichtveranstaltung aller Beteiligten nach Liftschluss war stets das gemeinsame Kuchen essen in Haus Warendorf, wobei jeder Gelegenheit hatte seine blauen Flecken zu zählen und Pläne für den Abend zu schmieden. Abends ging es dann meistens mehr oder weniger sportlich weiter, da wichtige Einzeltitel wie Mellaumeister im Kickern, Tischtennis spielen, Doko zocken und Pokern etc. ausgefochten werden mussten. Bei so viel Pflichtterminen und Aktivitäten war kaum noch Zeit für die allseits beliebten Dienste, dennoch wurden auch die Putz- und der Küchendienste ordentlich absolviert, so dass das Haus Warendorf nach wie vor in seinem alten Charme erstrahlt und weitere Gruppen u.a. des Städtischen Gymnasiums dort eintrudeln können.

Mellau 2018 war für alle Teilnehmer eine richtig tolle Zeit. Besonders enthusiastische Win-tersportler planen bereits eine Wiederholung der Jahrgangsstufe um im nächsten Jahr wieder dabei sein zu können. Der neue Schulleiter des Städtischen Gymnasiums, Meinolf Thiemann, rät allerdings mit Nachdruck von dieser Variante ab. „Die Vorstellungen zum neuen G9 am Städtischen Gymnasium sehen auch mehr Zeit für Bildung an außerschulischen Lernorten vor und dieses ohne Wiederholung einer Jahrgangsstufe“, betonte der Schulleiter.


Kategorie: Sport




Termine »