Tag der Schulverpflegung



vom 29.09.2013 00:00

Frisch aus der Pfanne auf den Teller

In diesem Jahr finden nunmehr zum 3. Mal die bundesweiten Tage der Schulverpflegung statt. Auch am Städtischen Gymnasium beteiligten sich Schüler, Eltern und Lehrer zusammen mit dem Caterer Struckholt und der Bäckerei Zimmermeier mit verschiedenen Aktionen. So wurden in der Mittagspause allen Schülern  Äpfel, Birnen und Pflaumen aus den Gärten von Eltern, Großeltern und Lehrern angeboten. Die Klassenpaten der Jahrgangsstufe 9 brachten das Obst in Körben in alle Pausenbereiche, wo es reißend Absatz fand.

 In der Cafeteria der Bäckerei Zimmermeier gab es zur Überraschung der Schüler keine Süßigkeiten und  statt Weißmehl-Brötchen ausschließlich Vollkornbrötchen – zum gleichen Preis. So mancher war überrascht, wie schmackhaft doch gesunde  Brötchen sind.

Das „Highlight“ der Mensa bildete der Reibekuchen-Stand: Mitten in der Mensa brutzelte Christiane Struckholt frische Reibeplätzchen – selbstverständlichen nur aus  frischen Zutaten wie Kartoffeln, Möhren und Zwiebeln. Und alle waren begeistert über den Geschmack. Im Gespräch mit den Schülern erhielt Christiane Struckholt ein direktes Feedback zu ihrem Essensangebot. „Ich finde die Reibeplätzchen super!“ (Lara, Kl. 5B) „Die Soße heute ist sooo lecker,“ freute sich Rabia. Ein weiteres Mädchen stellte fest, dass frische Reibeplätzchen viel besser schmecken als die, die zu Hause  aus der Tüte hergestellt werden. So ergaben sich viele Gespräche über gesunde Ernährung.

Dass die Nudeln in der Nudelbar an diesem Tag ausschließlich Vollkornnudeln sind, mindert keinesfalls die Nachfrage, die von den Mensahelfern der Jahrgangsstufen 9 und 8 routiniert bedient wird.

Neben einer Ernährungspyramide stellt das fachkundige Küchenteam die Aktion „Lebensmittel verdienen Respekt“ in den Mittelpunkt, deren Ziel es ist, das Wegwerfen von Lebensmitteln zu vermeiden. Nach einer aktuellen Studie der Universität Stuttgart wirft jeder von uns pro Jahr durchschnittlich 82 Kilogramm Lebensmittel weg. Deshalb wird eine Woche lang der tägliche Abfall gewogen und in der Mensa veröffentlicht. Am Mittwoch betrug die Menge nur 33g pro Person. Ein einfacher Weg, das Wegwerfen wertvoller Lebensmittel zu vermeiden, besteht z. B. in  kleinen Essensportionen, die unbegrenzt nachgeholt werden dürfen. Auch ist nicht jeder Fleck auf dem Obst ein Grund, dieses wegzuschmeißen.

Die Schüler nahmen die Aktionen neugierig auf und freuten sich über die Angebote. Insgesamt herrschte an diesem Tag  in der Mensa eine besonders fröhliche Stimmung.

Großer Andrang herrschte beim Tag der Schulverpflegung bei Christiane Struckholt am Reibeplätzchenstand in der Mensa


Kategorie: Unsere Schule



Termine »