Nachruf



vom 07.05.2017 00:00

Günther Beckmann

 

Nachruf

Das Städtische Gymnasium Ahlen ist betroffen vom Tod des pensionierten Oberstudienrats Günther Beckmann, der 36 Jahre die Fächer Chemie und Mathematik am „Städtischen“ unterrichtete.

Günther Beckmann verstarb nach langer, schwerer Krankheit am 26. April 2017.

Geboren wurde Günther Beckmann am 09. Februar 1948 in Beckum, besuchte dort das Albertus-Magnus-Gymnasium und studierte nach seinem Wehrdienst an der Westfälischen-Wilhelms-Universität die Lehramtsfächer  Chemie und Mathematik. Sein Referendariat verbrachte er von 1974-1976 In Hamm/Westf. und trat dann seine Assessorstelle am 01.08.1976 am Städtischen Gymnasium in Ahlen an. Am 29.03.1984 wurde er dann zum Oberstudienrat befördert. 2012 ging er aus gesundheitlichen Gründen vorzeitig in den Ruhestand.

Günther Beckmanns ganze Liebe galt der Chemie und der Vermittlung ihrer Inhalte an die Schülerinnen und Schüler. Solange er am Städtischen unterrichtete, gehörte es über den Unterricht hinaus zu seinen Aufgaben, den Fachvorsitz im Fach Chemie zu übernehmen und „die Sammlung Chemie“ zu betreuen. Beides machte er mit großer Akribie und Leidenschaft. Die Sammlung kann auch heute noch als vorbildlich für andere Schulen angesehen werden. In seinem Labor fühlte er sich zu Hause, so dass man ihn im Lehrerzimmer eigentlich nur zu Konferenzen sah.

Schon früh versuchte er die Fortschritte der IT-Technologie auch für den Unterricht nutzbar zu machen, indem er z.B. Laptops, Computerprogramme und digitale Verfahren zur Messwerterfassung einsetzte. Maßgeblich war er bei der Planung des in letzter Zeit erfolgten Umbaus der beiden Chemieräume beteiligt, um sie modernen, effektiveren Formen des naturwissenschaftlichen Unterrichts anzupassen.

Seine Schülerinnen und Schüler, die er, oft auch im Leistungskurs Chemie, der häufig kooperativ mit Schülerinnen und Schülern des Bischöflichen Gymnasiums St. Michael stattfand, unterrichtete, schätzten an ihm seine Fachkenntnis, seine Methodensicherheit, Verlässlichkeit und Notengerechtigkeit. Schüler, die später Chemie studierten, äußerten, er habe sie sehr gut auf das Studium vorbereitet.

Allerdings waren sie  mit ihm nicht immer einer Meinung, wenn es um seine Liebe zu Schalke 04 ging.

So verliert die Schulgemeinde des Städtischen Gymnasiums einen bodenständigen, beliebten und fachlich kompetenten Lehrer. Ihm gebührt unser Dank.

Aller Mitgefühl gilt seiner Frau und seiner Familie. (KD)


Kategorie: Unsere Schule



Termine »