Städtisches ist MINT-freundliche Schule



vom 08.12.2017 00:00

Städtisches Gymnasium Ahlen durch Ministerin Yvonne Gebauer als MINT-freundliche Schule geehrt.

Am vergangenen Montag wurden in Düsseldorf Schulen für ihre MINT-Schwerpunktsetzung ausgezeichnet.

Bereits seit mehreren Jahren erfolgt am Städtischen Gymnasium Ahlen eine verstärkte Förderung der MINT-Angebote (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik). So werden zum Beispiel seit dem Schuljahr 2012/2013 sehr erfolgreich MINT-Profilklassen angeboten, in denen die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5, 6 und 7 in zwei zusätzlichen Unterrichtsstunden im MINT-Bereich experimentieren und forschen.

Die Ehrung der Schulen in Nordrhein-Westfalen steht unter der Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz (KMK). Schulministerin Yvonne Gebauer nahm an der Auszeichnung der Schulen teil und überreichte Anna Billebaut und Hendrik Beckervordersandfort stellvertetend für das MINT-Team des Städtischen Gymnasiums Ahlen die begehrte Urkunde. Sie sagte: „Eine umfassende Vermittlung von Fähigkeiten und Kenntnissen in den MINT-Fächern befähigt Jugendliche zu einer qualifizierten Teilhabe an Diskussionen zu naturwissenschaftlich-technischen Themen. Der MINT-Sektor bietet Jugendlichen hervorragende Perspektiven – sowohl für eine berufliche als auch eine akademische Ausbildung. Deswegen gilt es, sie für diese Fächer zu begeistern. Die Förderung der MINT-Bildung in der Schule leistet einen bedeutenden Beitrag, Zukunftsperspektiven zu schaffen sowie den Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort Nordrhein-Westfalen zu stärken.“

Die »MINT-freundlichen Schulen« werden für Schülerinnen und Schüler, Eltern, Unternehmen sowie die Öffentlichkeit durch die Ehrung sichtbar und von der Wirtschaft nicht nur anerkannt, sondern auch besonders unterstützt. Bundesweite Partner der Initiative »MINT Zukunft schaffen« zeichnen in Abstimmung mit den Landesarbeitgebervereinigungen und den Bildungswerken der Wirtschaft diejenigen Schulen aus, die bewusst MINT-Schwerpunkte setzen. Die Schulen werden auf Basis eines anspruchsvollen, standardisierten Kriterienkatalogs bewertet und durchlaufen einen bundesweit einheitlichen Bewerbungsprozess.

Das MINT-Team des Städtischen Gymnasiums Ahlen sieht sich durch die Auszeichnung in seiner langjährigen Arbeit im MINT-Bereich bestärkt und hofft auch in Zukunft Schülerinnen und Schüler für die MINT-Fächer begeistern zu können.

 

Von links: Markus Fleige, WRO; Thomas Michel, Geschäftsführer DLGI (Dienstleistungsgesellschaft für Informatik mbH) ; Schulministerin Yvonne Gebauer; Hendrik Beckervordersandfort und Anna Billebaut; Lehrkräfte des Städtischen Gymnasiums Ahlen; Thomas Sattelberger, Vorsitzender der BDA/BDI-Initiative „MINT Zukunft schaffen“ 


Kategorie: MINT




Termine »